Rf ! Radio - Reisen, Freizeit, Wellness und Urlaubstipps: Papiamentu die Sprache der ABC-Inseln

Rf!Radio - Das Reiseradio (Seiten)

Translation

Papiamentu die Sprache der ABC-Inseln

Papimentukurs auf Curacao
Wenn Sie nach Curaçao kommen, dann werden Sie ein Sprachgewirr vorfinden und Sie werden eine Sprache hören, bei der Sie denken, die klingt komisch, ich kann die gar nicht zuordnen. Was ist das nur...? Es ist das Papiamentu, eine kreolische Sprache, die in der Karibik auf den ABC-Inseln gesprochen wird. Entstanden ist sie auf Curaçao in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts. Rund 90 Prozent der Menschen sprechen dort diese Sprache. Damit Sie sich vielleicht vor Ort auch ein wenig verständigen können haben wir einen Schnupperkurs Papiamentu bei Diana Melinda Lebach besucht.

Curaçao ist geprägt ist von der Zeit der Niederländer, also der Kolonialzeit, die sich auch letztlich in der Sprache niederschlägt. Die Sklaven durften kein Niederländisch lernen und die Plantagenbesitzer wohnten relativ isoliert von den Zwangsarbeitern und so entstand das Kreolische, also so eine Mischung zwischen der Sprache der afrikanischen Sklaven und den Europäern.

Ein wichtiges Wort ist wohl “Bon Bini” das heißt “Willkommen”. Guten Tag heißt “Bon Dia” und das Wort “Dushi” werden Sie ganz oft hören. “Dushi” heißt nicht, dass Sie stinken und bald mal wieder Duschen sollten. “Dushi” heißt gut – heißt schön – hat viele Bedeutungen – “mascha dushi” können Sie einem Menschen sagen, den sie ganz besonders nett und hübsch finden. Wenn der Ihnen „Danki“ sagt, dann wissen Sie, er hat sich bedankt. Das ist natürlich nur das ABC für den Urlauber die Schüler lernen das viel ausführlicher...

Und wenn Sie dann beweisen wollen, dass Sie ein paar Worte Papiamentu mitreden können, dann lassen Sie sich am besten in Willemstad, der Inselhauptstadt, vor dem übergroßen Schrift „Dushi” fotografieren.